How to SELL NLP

… or anything really good!

NLP, diese drei Buchstaben haben sich weltweit verbreitet und finden im privaten wie beruflichen Feld vielfältige Anwendung. Wenn Du so weit gekommen bist, dass Du das Modell anderen Menschen vermittelst, bist Du dann erfolgreich damit?

In diesem Workshop vermittle ich Dir die Grundlagen von erfolgreichem (Seminar)-Marketing und Verkauf. Wenn Du verstehen willst, wie Du Dein Business nach vorne bringst, komm zu diesem Workshop. Gleichgültig, WAS Du anbietest.

Dieser Workshop fand einmalig statt, Du kannst Die Aufzeichnung „How-to SELL mit NLP“ im kikidan Shop erwerben.

Viele Teilnehmer an meinen Workshops sehen die Vermittlung des Modells von NLP durch Workshops als eine Chance zu einem selbstimmten Leben. Wenn Du die Ergebnisse erfolgreichen Marketings in meinen Workshops betrachtest, kannst Du durchaus auf diesen Gedanken kommen. Aber wie sagt das Sprichwort so schön: „Viele machen sich auf den Weg, wenige kommen ans Ziel!“

Was ist WIRKLICH nötig, für gutes Marketing Deiner Workshops? Was ist wirklich nötig für gutes Marketing ganz allgemein? Wenn Deine Workshops nicht genug Teilnehmer anziehen oder wenn Du überhaupt erst planst, Dich und Deine Workshops auf den Markt zu bringen, dann ist dieser Kurzworkshop ideal für Dich. Er beantwortet Deine Fragen und gibt Dir einen hervorragenden Überblick, was HINTER DEN KULISSEN nötig ist, Deine Workshops erfolgreich zu vermarkten.

Hier findest Du die Inhalte:

Tag 1, Block A: Marketing von Workshops – was ist das?

Samstag, 20. Oktober 2018, 09.00 – 10.30

Marketing, was ist das? Das Festlegen von Marketingzielen, was kannst Du mit gutem Marketing erreichen – und was nicht, klassische Marketinginstrumente: Anzeige, Direktmarketing mit Brief, die Webseite, Empfehlungsmarketing, das offene Preisausschreiben, Guerillia Marketingstrategien für NLP – wie funktioniert das wirklich?, Pyramid Marketing und andere Formen des direkten und indirekten Empfehlungsmarketings: Beispiel Tony Robbins, Spin off Markteting (Produkte, Merchandise), kommt Franchise für mich in Frage?

Tag 1, Block B: Der klassische Werbebrief

Samstag, 20. Oktober 2018, 11.00 – 12.00

Gestaltung und Versand, woher bekomme ich Adressen, wie definiere ich die richtige Zielgruppe, ein einfaches Modell für Multi Level Marketing, fortgeschrittene Methoden zur Erweiterung Deiner Zielgruppe, Kosten Nutzenrechnung im Direktmarketing, das HNE: Ermittle ein grobes HNE für Deine Zielgruppe und passe die Marketinginstrumente dafür an

Tag 1, Block C: Wie Du mit Vorbehalten umgehst

Samstag, 20. Oktober 2018, 14.00 – 15.30

Zielgruppengrösse und geschlossene Entscheidergruppen, die Entwicklung Deiner eigenen Zielgruppe, Empfehlungsmarketing, Qualität Deiner Workshops als Marketingkriterium, der Rekursivloop im Marketing: Marketing mit NLP Techniken, Wie Du NLP Inhalte am besten darstellst und gliederst, Welche Art von NLP machst Du und wie beeinflusst das Dein Marketing.

Tag 1, Block D: Basisgedanken zum Internet, was ist das Ziel Deiner Webseite

Samstag, 20. Oktober 2018, 16.00 – 17.00

Verkauf oder Information, Hot Spots und Hot Spot Messungen, Grundsätzliches zur Gestaltung der Webseite, CMS Systeme oder HTML, die Rolle der Fotografien, Infografiken und eingebundene Videos, Testimonials auf allen Rep-Ebenen, Die Rolle der Convincer auf der Webseite, Erfolgsmessungen: Methoden und Benchmarks

Tag 1, Block E: Sales Funnel Strategien

Samstag, 20. Oktober 2018, 17.30 – 18.30

Was ist ein Sales Funnel, Wie gestaltest Du einen erfolgreichen Sales Funnel, Zwei gute Methoden aktive Teilnehmer zu bekommen, Typische Bestandteile eines Sales Funnels: Das Ebook, das kostenlose Produkt, die kostenlose Beratung/Coaching. Das Preisauschreiben, die Verlosung. Wohin ein guter Sales Funnel führt und wie Du die Ergebnisse am besten umsetzt: Konversion

Tag 2, Block A: Der Newsletter als Marketinginstrument

Sonntag, 21. Oktober 2018, 9.00 – 10.30

Eine kleine Einführung ins Content Marketing, das richtige Thema, die richtigen Erscheinungsdaten: wie oft, wann, wie lange, wie Du einen packenden Text schreibst: der Teaser, der Cliffhanger, die direkte Ansprache, Du oder Sie, die Bearbeitungsebenen: Inhalt, Stil, Rechtschreibung, Folgerichtigkeit, Ehrlichkeit, Instrumente zum Versand des Newsletters: Whitelisting, Provider, Gestaltung, Erfolgskontrolle: Conversion, Öffnungsrate, Klickrate, Kaufrate

Tag 2, Block B: Preisgestaltung für Deine Workshops

Sonntag, 21. Oktober 2018, 11.00 – 12.00

Drei wirksame Methoden zur Ermittlung des marktgerechten Preises für Deinen Workshop (Cournot – Pareto – Rechenmodell der Deduktion)

Zwei erfolgreiche Modelle für den umsatzfördernden Einsatz von Rabatten (das Zeitmodell – das Teilnehmermodell)

Tag 2, Block C: Administration, Vorbereitung, kleine Rechtskunde

Sonntag, 21. Oktober 2018, 14.00 – 15.30

Tipps für deine Seminardatenbank, Die Workshopbestätigung, Umgang mit Stornierungen, Vertragsgestaltung für Workshops, Rechteausschluss bei Deinen Workshops, Foto- und Filmrechte, Die AGBs auf der Webseite, Beliebte Abmahnstrategien und wie Du nicht in die Falle tappst,

16.00 – 17.30 Fragestunde – Verabschiedung

Sonntag, 21. Oktober 2018, 16.00 – 17.30

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
How to SELL NLP hat 0 von 5 Sterne bei insgesamt 0 Bewertungen. Wie findest Du diesen Artikel?
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Vielleicht interessiert dich auch:

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email