NLP Grundannahme 5: Der positive Wert des Menschen

Eine kurze Anleitung für ein angenehmes Leben

Vielleicht hast Du nicht gleich auf den ersten Blick erkannt, wie die Illustration zu diesem Artikels gemeint ist. Zuerst erkennst Du einen Kreis. Wenn Du genauer hinsiehst, kannst Du den darin abgebildeten Menschen zu einem Pluszeichen verschmelzen. Vergisst Du, das Positive im Menschen zu beachten, dann „verstösst“ Du gegen Grundannahme Numero 5 im Modell von NLP. Die Illustration soll Dich gleich auf den ersten Blick daran erinnern, weil diese Verstösse leider jeden Tag sehr häufig stattfinden.

Icon Positive Wert des MenschenFranz ist neu in der Klasse. Schon zum dritten Mal hat er die Hausaufgaben schlampig abgeliefert und ist unkonzentriert im Unterricht. Er ist aufsässig und bockig. Er ist ein schlechter Schüler. So schnell kann es gehen und so hat ihn die Lehrerin beurteilt. Dass die pflegebedürftigen Grosseltern zu Hause fast all seine Aufmerksamkeit beanspruchen, und er sich alleine um die Familie kümmern muss, weil der Vater vor Jahren abgehauen ist und die schwer übergewichtige Mutter sich kaum bewegen kann, das sieht niemand. DAS hat seine Lehrerin nicht in die Waagschale gelegt.

Du meinst, dieses Beispiel sei an den Haaren herbeigezogen? Ein Klassenkamerad meines Sohnes hielt dieses Leben über die Jahre seiner Jugend hinweg ertragen müssen – und verschwieg es seiner Umwelt. Lieber nahm er schlechte Noten in Kauf. Daran arbeitet er heute noch, die Folgen beeinflussen seinen Lebenslauf.

An diesem Beispiel möchte ich Dir zeigen, wie einfach es sein kann, einen Menschen abzustempeln – auf der Basis weniger und unvollständiger Informationen, die Dir zur Verfügung stehen. Denke nur, wie oft es Dir selbst schon passiert ist, dass Du beispielsweise in einer Beziehung wegen EINER Kleinigkeit die GESAMTE Beziehung in die Waagschale geworfen hast? Nach dem Motto: „Wenn er (oder sie) das tut, dann macht doch die ganze Beziehung keinen Sinn.“

Das zeugt von Gedankengut, das den positiven Wert Deines Gegenübers als Ganzes in Frage stellt. Lies deshalb vielleicht die Grundannahme Nummer 5 einmal genauer:

Dein positiver Wert als Mensch bleibt bei Fehlverhalten konstant.
Der Wert und die Angemessenheit Deines Verhaltens kann bezweifelt werden.

Zuerst wird Dir auffallen, dass ich die Grundannahme aus persönlicher Eigensicht formuliert habe. Aus dieser Sicht habe ich alle Grundannahmen formuliert. Dies steht im Gegensatz zu den Formulierungen, die Du sonst im Internet finden kannst und im Gegensatz zu den Formulierungen der großen NLP Verbände. Meine Erkenntnis: wenn Dich die Grundannahmen zuerst ganz persönlich treffen, bilden sie auch das Fundament für NLP. Die Veränderung der Welt beginnt bei Dir selbst.

Wenn Du weiter nachdenkst, erkennst Du, dass der erste Teil der Grundannahme von einer stillschweigenden Voraussetzung begleitet ist. Wenn der positive Wert eines Menschen konstant bleiben soll, muss er zuerst vorhanden sein. Ja, tatsächlich: Im Modell von NLP hat jeder Mensch zuerst einmal einen ausschliesslich positiven Wert. Nochmals: Es gibt in der NLP Weltsicht keine schlechten Menschen.

Wie schön wäre es doch, wenn Du diesen Ansatz auch in Dein Leben lassen könntest. In meinen NLP Ausbildungen jedenfalls lege ich großen Wert darauf. Oft denke ich mir, wenn mich eine „gequälte Seele“ im NLP Practitioner anspricht: „Wie einfach könntest Du es haben, wenn Du Dir nicht dauernd selber im Weg herumstehen würdest! Wenn Du nicht glauben würdest, Du wärest ein schlechter Mensch.“ Und dann arbeite ich daran, die Hindernisse, die sich meine Teilnehmer in den Weg gelegt haben, ein für alle Male aus dem Wege zu räumen…

Ich finde, es fügt Deinem Leben und Deiner Wahrnehmung eine wirklich interessante Perspektive hinzu, wenn Du beginnst, Zuerst die positiven Teile eines Menschen (inclusiver Dir selbst) wahrzunehmen. Diese Perspektive hast Du übrigens schon als Automatismus in Dir eingebaut: erinnere Dich nur einmal daran, als Du richtig verliebt warst. Da hast Du ganz automatisch die überwiegend positiven Eigenschaften dieses Menschen wahrgenommen.

Wenn Du also Hardcore NLP anwenden wolltest, könntest Du die Submodalitäten der Erinnerung des Verliebtseins herausfinden, ankern und als „Kennenlernanker“ in jene Situationen übertragen, in denen es wichtig ist, anderen Menschen ein positives Grundvertrauen entgegenzubringen. Ein kühner Gedanke zu einer Zeit und in einer Welt, wo eher Misstrauen herrscht und gelehrt wird.

Wenn Du also mit Deiner positiven Grundeinstellung das Fundament für die Anwendung der fünften Grundannahme gelegt hast, kannst Du Dich ihrem zweiten Teil zuwenden. Auch hier eine stillschweigende Voraussetzung: Dein Verhalten ist verantwortlich für Deine Ergebnisse im Leben. Das klingt zuerst einmal sehr banal. Weiss doch jedes Kind…

So einfach mache ich es Dir jedoch nicht! Denke einen kleinen Schritt weiter. Wenn Du Dich das nächste Mal beklagst, dass andere Menschen Dir übel mitspielen, wie wäre es dann, wenn Du annimmst, dass Du selbst diese Menschen so programmierst, dass sie genau das tun, was Du gerade beklagst…?

Neben einer sehr interessanten Perspektive ( wie ich finde…) hat diese Sichtweise auch noch den Vorteil, dass sich die Dynamik Deiner Klage ja leicht verändern lässt, eben durch Dein anderes Verhalten. Das war übrigens der Ansatz der Familientherapeutin Virginia Satir, von deren Arbeit diese Grundannahme abgeleitet wurde.

Wenn es Dir gelingt, in jedem Mitglied einer Familie das Bewusstsein der eigenen Beteiligung zu erzeugen und es erreichst, das die Mitglieder die Verantwortung für die Ergebnisse übernehmen, ist die meiste „Arbeit“ schon getan.

Das gilt auch für Dein Leben. Wenn es Dir gelingt, in Deinem Gegenüber ein Bewusstsein für die positiven Eigenschaften zu schaffen, kannst Du Dich auf das Verhalten konzentrieren, das ein negatives Ergebnis hervorruft. Und ein Verhalten ist einfacher zu verändern (mit NLP Techniken zum Beispiel), als eine Eigenschaft.

Wie Du sicherlich beim Lesen bemerkt hast, steckt in der fünften Grundannahme eine Menge an Möglichkeiten, durch eine veränderte Perspektiven und mit Ansätzen für ein anders Verhalten zu einem positiveren Lebensansatz zu finden.

Das ist der Sinn der Sache und dieses Artikels. Wenn es mir darüber hinaus gelungen ist, das Bewusstsein in Dir zu erwecken, dass Du selbst der Urheber für die Klagen gegenüber dem Rest der Menschheit sein könntest, dann ist mir mit diesem Artikel mehr gelungen, als nur die Erläuterung einer NLP Grundannahme.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
NLP Grundannahme 5: Der positive Wert des Menschen hat von 5 Sterne bei insgesamt Bewertungen. Wie findest Du diesen Artikel?
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Vielleicht interessiert dich auch:

Gutschein

Löse Deinen kikidan Geschenkgutschein hier ein Wenn Dir ein Lieber Mensch einen Geschenkgutschein von kikidan zukommen hat lassen bist Du

weiterlesen »
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email