Suche
Close this search box.

Veränderung Teil III: Deine Werte

Ordne, was Dir wirklich wichtig ist im Leben

Diese Übung bezieht sich auf Deine ganz persönlichen Werte und Überzeugungen. Was ist Dir wichtig im Leben und was ist Dir nicht so wichtig? Deine Werte beeinflussen Dein Verhalten, Deine Entscheidungen und Deine Reaktionen auf bestimmte Situationen.

Wähle Deine Werte

Eine Veränderung Deiner Werte kannst Du auf zwei Ebenen erreichen. Du kannst entweder neue Werte einführen und damit Deine Prioritäten im Leben neu setzen. Oder Du kannst die wichtigsten Deiner bestehenden Werte überprüfen und wenn nötig, anders bewerten. 

Daraus entstehen dann möglicherweise neue Ziele für Dein Leben, die Du mit NLP Techniken verfolgen und erreichen kannst. Verschiebungen auf Deiner Werteskala geschehen meistens in Deinem Leben automatisch und unbewusst, wenn sich Deine Lebensumstände verändern. Ein Beispiel: Wenn Du plötzlich 10.000.000 Euro im Lotto gewinnst, wird sich Dein Verhältnis zu Geld auch auf Deiner Werteskala verändern. Eine Menge der weiter unten aufgeführten Werte werden sich ebenfalls in ihrer Wichtigkeit verschieben.

Die Veränderung der Werteskala ist ein dynamischer Prozess, der Dein ganzes Leben lang anhält. Schaumal, Du kannst Deine Werteskala ja auch einmal in einem ruhigen Augenblick ganz bewusst erkunden und vielleicht gezielt verändern. 

Übung: Ordne Deine Werteskala

Ich liste Dir einmal ein paar wirklich wichtige Werte in Frageform auf. In einer kleinen Übung kannst Du Dir diese Werte in Stichpunkten auf Karteikarten schreiben und nach ihrer Wichtigkeit für DICH sortieren. Du wirst schnell herausfinden, bei welchen Werten „es hapert“ und wo Veränderung wichtig wäre. Ich überlasse es Dir, zu entscheiden, ob Du dann auch danach handeln willst.

kikidan Impulse Newsletter

Wöchentlich Tipps für Dein besseres LEBEN

Lerne Dich selbst kennen und führe das Leben das Du wirklich möchtest! Abonniere die kikidan Impulse von Chris Mulzer. 

Liste der höchsten Werte

Ehrlichkeit: 

In welchen Fällen sagst Du die Wahrheit und zeigst Dich anderen Menschen gegenüber authentisch? Wann flüchtest Du Dich in Notlügen und Ausreden? Gehst Du mit aus dieser Ehrlichkeit entstehenden Konflikten selbstbewusst um?

Respekt: 

Wie verhält es sich mit der Wertschätzung und Achtung anderen Menschen gegenüber? Gilt dieses Verhalten auch bei Randgruppen? 

Dankbarkeit: 

Machst Du Dir bewusst, wie viele Vorteile Du von „Mutter Natur“ mitbekommen hast? Schätzt Du, was Du an materiellen und immateriellen Dingen besitzt?

Verantwortung: 

Übernimmst Du die Verantwortung für Dein Handeln und trägst die auch Konsequenzen, die Dir aus diesem Handeln entstehen?

Mut: 

Nimmst Du die Herausforderungen an, die Dir das Leben bietet? Bist Du mutig und begibst Dich in Situationen, die Dein persönliches Wachstum fördern?

Mitgefühl: 

Zeigst Du Empathie und Verständnis für die Lebensgestaltung Anderer?

Toleranz: 

Bist Du offen für verschiedene Ansichten und Lebensweisen, auch wenn sie nicht mit Dir übereinstimmen?

Selbstreflexion: 

Kannst Du Dich selbst kritisch betrachten und aus diesen Erkenntnissen und durch verändertes Handeln Dein persönliches Wachstum fördern?

Integrität: 

Handelst Du konsequent nach den eigenen Werten dieser Liste?

Gerechtigkeit: 

Behandelst Du ALLE Menschen in Deinem Leben mit der gleichen Fairness?

Selbstvertrauen: 

Glaubst Du an Deine eigenen Fähigkeiten und trittst deshalb auch in kritischen Situationen selbstsicher auf?

Authentizität: 

Bleibst Du Dir, auch in kritischen Situationen, selbst treu  und drückst damit Dein wahres Selbst aus?

Großzügigkeit: 

Hilfst Du Anderen mit materiellen und immateriellen Dingen und Handlungen? Teilst Du großzügig, was Du hast?

Selbstliebe: 

Liebst Du Dich selbst? Kannst Du Dich selbst annehmen und Dir Gutes tun?

Geduld: 

Hast Du auch bei schwierigen Herausforderungen und lange dauernden Projekten die dafür nötige Ausdauer? Bleibst Du gelassen, auch wenn die Wellen einmal wieder hoch schlagen?

Ausdauer: 

Arbeitest Du hartnäckig an der Lösung Deiner Herausforderungen im Leben und verfolgst Du trotz Rückschlägen Deine Ziele im Leben weiter?

Kreativität: 

Ist es Dir ein Bedürfnis, Dich künstlerisch auszudrücken und neue Ideen entwickeln?

Flexibilität: 

Kannst Du Dich an unterschiedliche Situationen im Leben anpassen und die daraus resultierenden Veränderungen akzeptieren und umsetzen?

Teamarbeit: 

Kannst Du effektiv mit Anderen zusammenarbeiten und die Teilnehmer an dieser Gruppe im Erreichen ihrer Ziele unterstützen?

Wissbegierde: 

Bist Du neugierig auf alles, was Du nicht kennst und freust Dich, wenn Du etwas Neues lernen kannst?

Mit den oben gestellten Fragen kannst Du schnell die Wichtigkeit und Priorität Deiner Werte einschätzen lernen. Vielleicht formulierst Du in einem geschriebenen Satz Deine Einstellung zum jeweiligen Wert als Antwort. Wenn Du Dir wenig Arbeit machen willst, kannst Du auch mit JA oder NEIN antworten und die Veränderungen bei den jeweiligen Werten dann als Satz formulieren. Dabei helfen die die Merkpunkte zur NLP Ökologie aus dem Artikel über Deine Glaubenssätze.

Wenn Du schon etwas erfahrener bist, kannst Du NLP-Methoden wie das Ankern oder die Timeline-Arbeit für die Formulierung Deiner Werteveränderungen und den daraus folgenden Zielen einsetzen.

2 Responses

  1. Wow … dabei habe ich an drei Sonntagen “nur” Deine Newsletter gelesen und Deinen Anweisungen Folge geleistet, mich von einem mich stark limitierenden Glaubenssatz befreit und meine Werte, vor allem Authentizität und Selbstliebe, mit Timeline und Ressourcenanker verändert und erlebe mich VÖLLIG anders, als noch Tage zuvor. Auf einmal reiße ich mich um Erfahrungen beim Coaching mit anderen, die ich vorher eher gemieden habe. Was für ein shift! Danke für Deine klaren und coolen Anleitungen.
    Mit einem zufriedenen Lächeln
    Ute

  2. Eine wirklich tolle Inspiration
    um… einmal wieder in die Reflexion zu kommen …. Was möchte und brauche ich wirklich ?

    Dankeschön dafür . 🙏🏻
    Viele Grüße?
    Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Picture of Chris Mulzer | Trainer für NLP & Hypnose
Chris Mulzer | Trainer für NLP & Hypnose

Seit über 25 Jahren lehre ich Menschen das Modell von NLP und die Techniken von Hypnose. Ich glaube fest daran das jeder Mensch in sich die Ressourcen trägt um sein Leben selbständig und nach eigenen Maßstäben zu gestalten.

Inhalt

CHAKRA Meditation zur energetischen Stimulation

7 hypnotische Suggestionen für Deinen Energiekörper

Komm mit auf eine ganz besondere Reise: Es ist Deine Reise zum Mittelpunkt Deines eigenen Ichs - dorthin, wo Du Zugang findest zu jenen unglaublichen Energien, die im Verborgenen schlummern, die nur darauf warten, von Dir geweckt zu werden. Es ist die Reise zur Aktivierung Deiner Chakren.

ab 99,00 €  ...mehr erfahren

Das könnte Dich auch interessieren:

Der New Orleans Flexibility Drill im NLP

“Flexibilität” ist ein vielstrapaziertes Wort im Modell von NLP. Es leitet sich von der NLP Grundannahme ab: “Wenn das, was […]

Kommunikationsmodelle Teil 4:
Die vier Seiten einer Nachricht und wie Du sie nutzt

Wir Menschen reden oft, wie uns “der Schnabel” gewachsen ist, auch im 4 Ohren Modell. Nach Schulz von Thun kommunizieren […]

Was ich krieg, das will ich nicht, und was ich will, das krieg ich nicht

Es gibt Zeiten, da scheint sich alles gegen Dich verschworen zu haben. Du hast Dir etwas beim Universum gewünscht. Sehr […]

Kostenloses NLP Training

Für Dein selbstbestimmtes und glückliches Leben

Hole Dir Die wöchentlichen kikidan Impulse von Chris Mulzer. Bereits über 50.000 Leser nutzen diese Quelle für ihr bessers Leben.