4 Schritte zu einer positiven Lebenshaltung

Realität ist, was Du daraus machst.

Was hast Du letzten Montag um 15.43 gemacht? Vielleicht gehörst Du zu den wenigen Menschen, deren Sinnesaufmerksamkeit so groß ist, Dich noch nach einigen Tagen genau an Ereignisse zu erinnern. Meistens jedoch treibst Du ohne dieses genaue Bewusst-Sein durchs Leben. Was aber, wenn gerade in dieser Minute etwas passiert wäre, das Dein Leben bereits verändert hat?

Einem meiner Newsletter der letzten Zeit fügte ich ein für viele Leser aufregendes und geheimnisvolles PS hinzu:

„Am Montag um 15.43 wird ein Ereignis stattfinden, das für eine langfristige, extrem positive Wendung in Deinem Leben verantwortlich sein wird. Ob Du es bemerkst, oder nicht, ist bedeutungslos.“

Daraufhin bekam ich eine Menge an Emails von Lesern, die mir allesamt die Frage stellten: „WAS wird am Montag um 14.53 passieren?“ Das ist die logisch naheliegende Frage eines passiv erwartenden Menschen. Was aber, wenn Du Dein Leben proaktiv führst? Kannst Du anders an dieses PS herangehen? Meine Intention war es, Dich zu programmieren. Mit allen Regeln der hypnotischen Kunst und mit ein paar Tricks aus der NLP Werkzeugkiste. Selbstverständlich mit positiver Absicht. Dabei kannst Du eine Menge über NLP, unbewusste Programmroutinen und hypnotische Sprachmuster lernen.

Zum Anfang: Ob Du den Inhalt des PS glaubst oder nicht, ist für seine Bedeutung und Wirkung egal. Das ist für viele Menschen erst einmal frustrierend. Lass mich erklären. Aus dem Modell von NLP und aus der Kommunikationsforschung weisst Du, dass JEDE Nachricht, die Du mit Deinen Sinnen aufnimmst, auch verarbeitet werden muss. Auch dieses PS. Wenn Du also die beiden Sätze gelesen hast, werden sie auch von Deinem Gehirn verarbeitet, ob Du es willst, oder nicht.

Der Soft Skill Werkzeugkasten
Erfolgsprogrammierungen 3 - Im Berufsleben viel erfolgreicher

Dieser Werkzeugkasten enthält fünf wichtige Werkzeuge für Deinen beruflichen Erfolg: FLOW: Entspannte Aufmerksamkeit, BLISS: Die kreative Idee, FOCUS: Zielgerichtete Konzentration, KICK: Dranbleiben bis zum Erfolg, VISION: Die Zukunft klar vor Augen

ab 89,00 €  ...mehr erfahren

Die 4 Aspekte der Programmierung

Was sollen nun diese beiden Sätze bewirken? Es sind vier wichtige Aspekte, um die es mir geht und die ich im obigen Zitat fett markiert habe:

1. Montag um 15.43

Dein Unterbewusstsein arbeitet sehr viel präziser, als Du vielleicht glaubst. Es speichert alles und jedes. Und erinnert es – auch noch nach vielen Jahren. In einem zweckmässigen, hypnotischen Zustand erinnern Personen selbst Ereignisse aus frühester Kindheit mit größter Detailfreude. Ich habe diesen präzisen Zeitpunkt angegeben, damit die nachfolgende Strategieprogrammierung einen Anfang bekommt. 15.43 Uhr markiert einen Wendepunkt in Deinem Leben. Welchen?

2. Langfristige, extrem positive Wendung

Auf der subbewussten Ebene bewirkt diese Aussage, dass sich der Fokus Deiner Wahrnehmung verändert. Um für Dich eine sinnfällige Antwort zu bekommen, musst Du Deinen Fokus auf die möglichen positiven Wendungen oder deren Möglichkeiten dazu richten. Du wirst Dich fragen: „Was soll denn ausgerechnet um 15.43 Uhr so wichtiges passieren?“ oder „Ist DAS jetzt das Ereignis, das mein Leben so positiv verändert?“

Alle Deine Gedanken gehen weg von einem möglichen „negativ“ und richten sich auf die Suche nach dem „positiv“. Das ist hardcore NLP Programmierung.

3. …wird dafür verantwortlich sein

Mit dieser Wendung erfolgt eine zusätzliche „Passivierung“ der Aussage. Du brauchst nichts zu tun, um dieses positive Ereignis herbeizuführen, vielmehr Du kannst nichts dagegen tun. Es wird ohne Dein Zutun geschehen.

Die meisten Menschen treiben ja eher passiv durchs Leben, nehmen, was daherkommt und entwickeln gegen die sogenannten Schicksalsschläge einen Fatalismus. Sie möchten lieber nicht aktiv werden, und ihr Leben in die Hand nehmen und zum Positiven verändern. Da ist es doch nur recht, wenn Dinge passieren, die ausserhalb der Einflusssphäre liegen.

4. ob Du es bemerkst, oder nicht, ist bedeutungslos

Zur Verstärkung, quasi als Deckel auf der Programmierung habe ich einen so genannten double bind hinzugefügt. Diese Technik kennst Du aus den hypnotischen Sprachmustern des Milton Modells (NLP). Er bewirkt, dass Aktion passiert, egal, was immer Du tust. Es passiert nicht nur ohne Dein Zutun, es passiert, wen Du es (paradoxerweise) zu verhindern suchst, oder es zu verstärken glaubst.

Es sind also eine Menge verbaler und hypnotischer Kunstgriffe nötig, um Dich – vielleicht sogar gegen Deinen Willen – dazu zu bringen, Dein Leben in positive Bahnen zu lenken. Lass mich für einen Augenblick einmal annehmen, Du würdest einen starken Wunsch verspüren, derlei nutzlose Strategien aufzugeben und andere Wege im Leben gehen zu wollen. Welche Möglichkeit eröffnet sich Dir, das PS anders zu verarbeiten?

Vier Schritte zu einer positiven Lebenshaltung

Ich denke da an eine neue Strategie, die Du Dir einfach angewöhnen kannst. Sie basiert auf dem „was wäre, wenn…“ Rahmen aus dem Modell von NLP und besteht aus vier einfachen Schritten:

1. Was wäre, wenn…

Zuerst erledigst Du eine kleine Denkübung, die Deine Strategie startet. Überlege, was passieren würde, wenn eine beliebige Aussage oder Behauptung, von der Du, ohne groß nachzudenken angenommen hast, sie wäre falsch, wenn diese Behauptung richtig wäre.
„Es gibt doch nichts auf dieser Welt, was ohne wissenschaftliche Beweise wahr wäre!“ Das ist eine solche Aussage. „Es gibt keine Engel?“ „Es gibt kein Leben nach dem Tode?“ „Es gibt keine Macht des Schicksals oder des Universums, das Dir Gutes will!“ … die Welt ist voller stillschweigender Annahmen, deren Behauptung Du glaubst, aber nicht beweisen kannst.

2. Die Folgen überprüfen

Dieser Schritt ist sehr einfach. Wenn die Folgen Deines Glaubenssatzes langfristig negativ sind, ist eine Änderung fällig. Sind die Folgen positive, brauchst Du Deinen Glaubenssatz nicht zu ändern.

3. Suche Beweise

Jetzt bist Du gefragt. Den Beweis, dass die positive Seite Deiner stillschweigenden Annahme richtig ist, kannst Du suchen – und finden. Du wirst wahrscheinlich überrascht sein, wie viele Beweise Du für beide Richtungen eines Glaubenssatzes, wahr oder falsch, jeweils finden kannst.
Nimm als Beispiel die obige Aussage „Es gibt keine Engel!“ Du brauchst nur einmal im Internet in einer Suchmaschine den Satz eingeben: „Gibt es Engel wirklich?“ und schon findest Du Seitenweise „Beweise“ und Antworten für und gegen die Beantwortung dieser Frage.

4. Proaktive Arbeit mit dem Unbewussten

Es ist nun wiederum Dir überlassen, welche Scheibe der Realität Du Dir aussuchsen willst. Soll Dein Leben selbstbestimmt und erfolgreich verlaufen? Natürlich wirst Du diese Frage mit „JA“ beantworten. Bist Du auch bereit, jene Glaubenssätze, die Dich daran hindern, dieses Leben zu bekommen, zu verändern?

Wie kann ich all das erreichen?

Ich denke, Du kannst dafür alle Techniken brauchen, die Dir helfen.
Ich meine beispielsweise, es nützt Dir durchaus, Grundkenntnisse in Hypnose anzueignen. Damit kannst Du Strategien entwickeln, die Deinem Unbewussten mitteilen, wohin die Richtung gehen soll. Zufälligerweise biete ich Workshops an, die genau dies leisten.

Auch Kenntnisse in NLP helfen Dir, Techniken zu designen, die einer selbstbestimmten und positiven Lebensrichtung zugute kommen. In meiner NLP Grundausbildung zeige ich Dir, wie Du dies erreichen kannst. Ich habe meinen Beruf und meine Berufung darauf ausgerichtet, Menschen wie Dir ein Maximum an Techniken und Hilfestellungen zu geben, damit sie – mit der Hilfe des Unbewussten – genau das erreichen: ein selbstbestimmtes und erfolgreiches Leben.

Auch in den vielen Artikeln auf dieser Webseite findest Du Ansichten, Techniken und Rat, der Dir dabei hilft.

Siehst Du, vielleicht hast Du gedacht, es wäre nur ein Marketingsatz, der irgendwelche Dinge anpreisen soll, die Du mehr oder weniger brauchst. Weit gefehlt. Das kleine PS steckte voller Überraschungen und wird Dir den Weg weisen zu vielen weiteren, positiven Erlebnissen. Ob Du es nun glaubst, oder nicht, spielt dabei keine Rolle…:-))

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 votes, average: 4,04 out of 5)
4 Schritte zu einer positiven Lebenshaltung hat 4.04 von 5 Sterne bei insgesamt 23 Bewertungen. Wie findest Du diesen Artikel?
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Vielleicht interessiert dich auch:

Ein Kommentar

  • Lieber Chris, es ist immer wieder wunderbar, deine Newsletter zu lesen. Mein Leben hat sich sogar im NACHHINEIN zum Positiven geändert, obwohl ich den vorigen NL gar nicht gelesen hatte, weil ich in Indien war. Jetzt dachte ich: Ups, welches positive Ereignis war denn bei mir an jenem Montag? Und ich fand etwas!
    Herzlich danke dafür!
    Kati (Ägyptenreisende 2012)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email