Autogenes Training mit Hypnose

Tranceinduktion nach der klassischen Methode des autogenen Trainings

Es ist schon einige Zeit vergangen, seit J. H. Schultz in den zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts eine zu dieser Zeit revolutionäre Entspannungstechnik vorstellte. Er nannte sie „autogenes Training“. Sein Ansatz hat sich im Laufe der Jahre über die ganze Welt verbreitet. Wenn Du im Internet nachschlägst, findest Du dutzende von Anleitungen. Sie funktionieren mehr oder weniger allesamt. In diesem Artikel erforsche ich die Wirksamkeit einer Kombination von autogenem Training mit Hypnose.

Wie sehr die Menschen ein Bedürfnis nach Entspannung haben, bemerken wir hier bei kikidan jeden Monat. Die Anzahl der Besucher, die sich für den Artikel über das autogene Training interessieren steigt stetig. Auch wenn mich Emails erreichen, beinhalten sie sehr oft Fragen nach der besten Anwendungsmethode.

Ich habe mich deshalb entschlossen, diesen Fragen zuvor zu kommen und eine Tonaufnahme zu produzieren, die alle wesentlichen Funktionen des autogenen Trainings enthält. Sie nimmt Rücksicht auf neuere Erkenntnisse der Hypnose- und Gehirnforschung.

Einfacher entspannen mit Hypnose

Seit der erstmaligen Veröffentlichung im Jahre 1923 gab es ja eine Menge an Erkenntnisse in Bezug auf hypnotische Techniken und die Funktion des Gehirns. Was ich an Information auftreiben konnte, habe ich berücksichtigt.

Du kannst Dich nun mit meiner Produktion einfach bequem auf die Couch legen, einen Kopfhörer aufsetzen und Dich akustisch “beduseln” lassen. Entspannung folgt garantiert – in nur 15 Minuten. Soweit so gut. Vielleicht jedoch interessiert Dich darüber hinaus, was mein Hintergrund und das hypnotische Konzept für diese Produktion war. Dann lies den Artikel nach der Hypnose einfach weiter.

Autogenes Training als hypnotische Trance

Ziel des autogenen Trainings ist eine vollständige körperliche und geistige Entspannung in relativ kurzer Zeit. Sie erfolgt durch standardisierte, zu Dir selbst im internen Dialog gesprochene Formelsätze. Meine Produktion erreicht dieses Ziel in 15 Minuten. Du wendest sie deshalb ideal über Deine Mittagspause oder während eine kurzen Ruhepause an.

Musik als wesentliches Kriterium für Entspannung

Seit vielen Jahren sammle ich Erfahrungen auf dem Gebiet der Musikhypnose. Während meiner Workshops gibt es an jedem Abend dazu eine 30-minütige Trance zu Themen des Tages. Inhaltlich liegt der Fokus im Workshop auf dem Thema des Aufräumens im Gehirn.

Diese Trancen sind beliebt. Mir sind die vielen und genauen Rückmeldungen wichtig, die ich von den vielen hundert Teilnehmern im Laufe der Zeit bekommen habe. Sie halfen mir, einen Wissensschatz anzusammeln, mit dem ich meine Trancen besonders wirksam gestalte. Diese Kenntnisse sind in der Produktion des autogenen Trainings enthalten.

Meine Musiker sind mit Jazz groß und bekannt geworden. Die in dieser Musikrichtung herrschenden Regeln kalkulieren Improvisation und harmonisches Zusammenspiel als wichtiges Kriterium für eine Live Performance ein. Diese Fähigkeit nutze ich auch in meiner Trance.

Sie ist live entstanden und die musikalische Begleitung gliedert sich in eine Einleitung, eine Durchführung und ein Aufwachen. Oft erfolgt in meinen Trancen der Impuls zum Aufwachen nicht so sehr über gesprochene Suggestionen sondern über einen subtilen Tempo- oder Tonartwechsel in der Musik.

Für die Einleitung des autogenen Trainings wählten wir ein musikalisches Thema von Girolamo Frescobaldi (16. Jhd.), in G-Dur/E-Moll. Dieses Thema leitet dann bei der Durchführung über in eine Tonfläche, die durch einen durchgehenden Bordunton im Klavier und Klangflächen im Bass eine gute Basis für meine Suggestionen bildet. Die Gitarre umspielt in freier Improvisation die einzelnen Satzpassagen und Suggestionen. Bei längeren „Prozesspausen“ taucht das Frescobaldi-Thema erneut auf, ebenfalls am Schluss zum Aufwachen.

Die schaktilinischen Alternationen

Verändere die subbewusste Programmierung Deiner Muster

NLP und Hypnose stellen uns Sprachmuster zur Verfügung, die Veränderungen herbeiführen, ohne dass Du dabei die genauen Inhalte kennen musst. Prozessorientiertes Arbeiten nennt man das. Bei den schaktilinischen Alternationen treibe ich dieses Prinzip auf die Spitze. Ich fragte mich: "Wie würden Werkzeuge heißen, die etwas könnten, von dem nur mein Unbewusstes weiß, wie ich sie gebrauchen werde.

ab 79,00 €  ...mehr erfahren

Suggestionen im autogenen Training – neu interpretiert

Im klassischen autogenen Training erreichst Du Entspannung mit im internen Dialog zu Dir gesprochenen Suggestionen. Fachbegriff: Autosuggestion mit internem Dialog. Jeder Körperteil wird im klassischen autogenen Training mit jeweils drei Wiederholungen angesprochen. Beispiel:

  • Mein rechter Arm ist ganz schwer
  • Mein rechter Arm ist ganz schwer
  • Mein rechter Arm ist ganz schwer

Wenn Du meine Produktion mehrmals hörst, wird eine solche Regelmäßigkeit schnell langweilig. Ich habe deshalb Abwechslungen in die Suggestionen eingebaut. Damit gestalte ich sie lebendiger und Du kannst sie jeden Tag hören – über lange Zeit hinweg.

Den Anfang habe ich, abweichend von der klassischen Variante mit Entspannungssuggestionen einer hypnotischen  Induktion gestaltet. Lass Dich überraschen, wie angenehm Du in der Lage sein wirst, Dich so schnell zu entspannen. Am Ende habe ich für Dich einige Suggestionen zur Steigerung Deiner Kreativität eingebaut. Damit kannst Du meine Produktion über den Tag hinweg auch zur Ideenfindung nutzen.

Veränderung der analogen Sprachmelodie

Die Sprachmelodie (Analogs) ist für eine harmonische Wahrnehmung hypnotischer Suggestionen extrem wichtig. Die meisten Menschen achten bei ihrem internen Dialog nicht darauf, WIE sie sprechen, sondern darauf, WAS sie sprechen, also auf den Inhalt. Wenn Du jedoch die Tonalität veränderst, sind die damit erreichten Ergebnisse viel intensiver.

Wenn Du Dich für hypnotische Suggestionen interessierst, kannst Du darauf achten, jedem gesprochenen Wort seine eigene Bedeutung zu geben. In der vorliegenden Produktion habe ich darauf ganz besonderen Wert gelegt. Mit weicher Stimmodulation und deutlicher Akzentuierung transportiere ich den Entspannungseffekt auch auf der nonverbalen Ebene. Fachbegriff: Die semantische Dichte ist hoch.

So, nun habe ich Dir genug über meine Produktion erzählt. Es ist nun an der Zeit, selbst zu erfahren, wie all diese Erkenntnisse auf Dich wirken. Lege Dich doch einfach auf die Couch, setze Dir einen Kopfhörer auf und entspanne Dich.

Ich meine, immer wenn Du eine halbe Stunde Zeit hast, kannst Du Dich nun vollständig entspannen und Ideen aus dem Unterbewusstsein sammeln. Du kannst dieses autogene Training auch hervorragend vor dem Einschlafen nutzen. Wenn Du Schwierigkeiten gehabt hast, den Tag loszulassen und hineinzufinden in einen erholsamen Schlaf, probiere doch einfach vor dem Einschlafen diese Trance anzuhören. Du wirst erstaunt sein, wie gut Du danach schläfst.

Chris Mulzer | Trainer für NLP & Hypnose
Chris Mulzer | Trainer für NLP & Hypnose

Seit über 25 Jahren lehre ich Menschen das Modell von NLP und die Techniken von Hypnose. Ich glaube fest daran das jeder Mensch in sich die Ressourcen trägt um sein Leben selbständig und nach eigenen Maßstäben zu gestalten.

3 Antworten

  1. Hallo Chris,
    vor 11 Jahren habe ich in Berlin Deine abendlichen Meditationen kennengelernt und war begeistert.
    Ab und zu höre ich die Meditationen aus der Serie “Gesundheit”
    Mein Vorschlag: Bitte, bitte tu ein weiteres gutes Werk und stelle die Meditationen aus Deinen Workshops – oder einige davon – zum Download bereit. Sie sind so gut, dass es meiner Meinung nach nicht auf Perfektion beim Aufnahmen ankommt: einfach aufnehmen und hochladen ist schon mehr als gut genug.
    Mach doch mal eine Umfrage unter Deinen Fans – und Du wirst sicher eine große Zustimmung feststellen.
    In stressigen Zeiten wie gerade jetzt würde das sicher vielen Mitmenschen helfen, das seelische Gleichgewicht zu bewahren oder wieder herzustellen. Aber wem sage ich das: das weißt Du selbst am besten ;)

    Herzliche Grüße aus Recife
    Reinhard Faller

  2. Für mich ist die Selbsthypnose eine große Hilfe. Habe das Restles Syndrom welches ich seit 20Jahren habe .Habe viel gemacht um Hilfe mit Medikamente ,Akupunktur und Homopathie versucht .Es hat teilweise mit viel Nebenwirkungen geholfen.Es hat viel Geld gekostet.Das Restles Syndrom werde wohl halten.Seit 2 Jahren benutze ich Selbsthypnose welches mir bis jetzt sehr geholfen hat.Ich kann es empfehlen Menschen die mit irgendeine Krankheit zu tun haben.Es hilft bei jeder Krankheit, Behinderung ?Ja es kann sogar zur Heilung führen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Inhalt