Alles über Beziehungen

Bekanntschaft, Freundschaft, Partnerschaft, Liebe, Sex

Ohne Gesellschaft ist kein Leben. Die Beziehungen zu anderen Menschen ernähren uns. Das Thema der Interaktion zwischen den Menschen und der Bindung an andere Menschen beschäftigt uns ein Leben lang. Ich liefere Dir subjektive Definitionen, Unterscheidungen und handfeste Ratschläge, wie Du den jeweiligen Status Deiner Verbindung zu anderen Menschen einschätzen und gegebenenfalls optimieren kannst.

Wenn Du schon etwas Erfahrung mit dem Modell von NLP hast, weißt Du vielleicht, was Modaloperatoren sind. Speziell geht es hier um die MO’s der Notwendigkeit: kann, darf, muss, will, soll, möchte, usw. Für mich gibt es auch Modaloperatoren der zwischenmenschlichen Beziehung:

Ich beginne mit der Bekanntschaft, dann kommt die Freundschaft, die Partnerschaft, schließlich die Beziehung und am oberen Ende der Fahnenstange schreibe ich über die„göttliche Begegnung“, also den Himmel auf Erden. Ich möchte darstellen, was den jeweiligen Status kennzeichnet und nach welchen guten Regeln Du leben kannst, damit alle Beteiligten möglichst viel profitieren.

Gestatte mir das Bild eines Trichters. Der ist oben am breitesten und wird allmählich immer enger, bis er schließlich an der engsten Stelle gerade genug durchlässt, was den engen Hals des Gefäßes passieren kann. Genauso ist es mit der Verbindung zu anderen Menschen. Aus der Menge aller möglichen Bewohner dieser Erde generieren sich eine bestimmte Menge an Personen als Deine Bekannten, deren Geschicke sich mit Deinen auf die unterschiedlichste Weise kreuzen.

YEAH: Automatische Motivation!
Dauerhaft durchhalten und mühelos Deine Ziele erreichen

Brauchst Du wieder einmal Motivation? Willst oder musst Du Deine Ziele erreichen, um im Leben voranzukommen? Diese Produktion bewirkt die dauerhafte Installation einer unbändigen Motivationsstrategie. Sie beruht auf subbewussten Auslösern und wird Dich unaufhaltsam nach vorne treiben. Einfach und wirksam. Worauf wartest Du?

ab 89,00 €  ...mehr erfahren

Über die Freude der Bekanntschaft

Eine Bekanntschaft ist die unverbindlichste Form einer Verbindung zwischen zwei Menschen. Es ist jemand, dessen Namen Du kennst, dessen Interessen Du in der einen oder anderen Form teilst und über den Du gerade so viel weißt, dass ein gelegentlicher sozialer Umgang bequem möglich ist. Das kannst Du mit Umgang im sozialen Umfeld benennen. Dran ist nicht Schlechtes, ganz im Gegenteil…

… mehr lesen im Artikel „Über die Freude der Bekanntschaft“

Das Geschenk der Freundschaft

Ganz vage gesprochen ist die Freundschaft zwischen der Bekanntschaft und der Beziehung angesiedelt. Bei einer Freundschaft geht es um die Qualität der zwischenmenschlichen Kommunikation. Eine Bekanntschaft hat diesen Anspruch (noch) nicht. Qualität in einer Freundschaft wird zum Beispiel durch den Faktor Zeit bestimmt. Einen Freund hat man nicht nach drei Tagen. Jemanden seinen Freund zu nennen, das dauert. Ich meine damit, durchaus ein oder zwei Jahre.

… mehr lesen im Artikel „Nutze das Geschenk der Freundschaft“ 

Beziehung und Partnerschaft richtig leben 

Der Unterschied zwischen einer Freundschaft und einer Beziehung oder Partnerschaft ist einfach: Beziehung bringt Sex. Freundschaft ist platonisch, kann allerdings durchaus erotisch sein. Ich meine mit „erotisch“ das Knistern der Nähe, das gegenseitige Flirten und das Spiel mit Anziehung und Distanz. In einer Beziehung gehst Du einen Schritt weiter über die Grenze der Nähe hinaus. Sie beinhaltet Sexualität. Sie wird genital. Oft sind diese Abgrenzungen mit beträchtlichen Missverständnissen und Schwierigkeiten verbunden.

… mehr lesen im Artikel „Beziehung und Partnerschaft richtig leben“

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (14 votes, average: 4,64 out of 5)
Alles über Beziehungen hat 4.64 von 5 Sterne bei insgesamt 14 Bewertungen. Wie findest Du diesen Artikel?
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Vielleicht interessiert dich auch:

3 Kommentare

  • wow, das ist GUT, Chris! :-)

    mir gefaellt auch das Wort „restriktive“ Steuerung
    (Dosierung) des Bindungs-Sex zur Ziel-Erreichung! :-)

    Antworten
  • Worte – und was sie bedeuten… so ein spannendes Thema!
    Für mich ist Beziehung nicht die nächste Stufe der Partnerschaft. In meiner Welt haben wir Beziehungen zu allen Menschen, denen wir begegnen: freundschaftliche Beziehungen, kollegiale oder Kunden-Beziehungen…
    Eine Partnerschaft ist die Beziehung, die ich mit jemandem haben möchte, den ich liebe und mit dem ich zusammen lebe. Das Gefühl von: „Wir beide sind Partner – Wir spielen im selben Team!“

    Antworten
  • Das spannende daran ist, dass das Trichterprinzip auch gleichzeitig immer mehr den Fokus auf einen Menschen setzt. Bei vielen meiner Freunde und Bekannten nehme ich wahr, das sobald sie in einer Beziehung sind, nur noch auf diese Fokussiert sind und ihre Landkarte sich sehr an die des Gegenübers anpasst. Eine schöne Form des Rapports und gleichzeitig, denke ich, verliert jeder einzelne damit die Möglichkeit seine Landkarte, durch den Kontakt zu Freunden und Bekannten zu erweitern. Ob das nun gut oder schlecht ist, mag aber jeder für sich entscheiden.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email