Metaprogramm 10: Zusammenfassung

Überblick und Möglichkeiten der Nutzung

In den letzten Wochen haben wir uns in diesem Newsletter ausführlich mit dem Thema der „Metaprogramme“ beschäftigt. Ich habe mich bemüht, die einzelnen MetaProgramm Paare anschaulich zu erklären und Dir Beispiele für ihr Auftreten zu geben. Vielleicht hast Du Dir im Verlaufe dabei öfter einmal die Frage gestellt, wie Du denn im täglichen Leben die Kenntnis der MetaProgramm Paare nutzbringend anwenden kannst. Der heutige Newsletter handelt genau davon.

Es hat in der kurzen Geschichte von NLP schon viele Versuche gegeben, die Modellbetrachtung „Metaprogramme“ – denn um eine solche handelt es sich ja – so zu übersetzen, dass sich damit Geld verdienen lässt. Der erste diesbezügliche Versuch fand in Amerika statt und resultierte in einer Art Persönlichkeitstest, bei dem die Probanden „durchleuchtet“ werden sollten und so einer Firma, einem Vorgesetzten oder einem Headhunter Daten zur Verfügung stünden, die beste Person für eine bestimmte Tätigkeit zu finden.

Die Entwickler dieses Tests gingen den Weg des Franchise und verlangten viel Geld für Wissen, das bei etwas Nachlesen jedermann zur Verfügung gestanden hätte. Es war, wie so oft im Alltagsleben (und wie so oft heutzutage im Internet) dass zielgruppenspezifisch aufbereitete „Allgemein“wissen für teueres Geld angeboten wurde. Man findet heute nur noch Spuren dieses Tests im Netz, der meines Wissens den Weg alles Irdischen genommen hat.

Ich werde öfters von Studenten angeschrieben, die eine ähnliche Idee haben und eine Art von Fragebogen entwickeln wollen, der dann zu einem MetaProgramm Profil führen soll. Ich habe allerdings noch kein Ergebnis gesehen. Ein solcher Fragebogen wäre nach meiner Meinung schwer zu erstellen und wenig zuverlässig, weil viele der MetaProgramm Paare ja abhängig vom Kontext sind.

Eine weitere Versuch, Geld mit dem Modell zu verdienen, war die (erstklassige) Umsetzung und Ergänzung mit anderen wirksamen NLP Techniken zum Zwecke des Verkaufs. Geld also für die Autoren und Geld für jeden Verkäufer, der sich die Inhalte zu Eigen macht. Ich empfehle das Buch zum aufmerksamen Studium, am Besten in der amerikanischen Originalausgabe: „Beyond Selling„. Am Beispiel des Immobilienverkaufs werden das MetaProgramm Modell und fortgeschrittene NLP-Techniken beschrieben und logisch zusammengesetzt. Sie zählen zum Besten, was ich in dieser Richtung kenne. Mein „Sales Coaching Letter“ basiert in großen Teilen auf der Umsetzung für einzelne Lektionen und Ergänzung des Buches.

Nonverbale Kommunikation
Experimentalseminar zur erweiterten Körpersprache

Du lernst einen neuen Menschen kennen. Wie lange brauchst Du, um zu wissen, wie Du mit diesem Menschen auskommen wirst? Nur wenige Augenblicke, oder? Deine Intuition funktioniert fast ohne Zeitverzögerung. Weisst Du, welche Phänomene dahinter stecken?

ab 79,00 €  ...mehr erfahren

Am Meisten jedoch profitierst Du, wenn Du Dir die MetaProgramm Paare für Dich selbst aneignest. Zuerst natürlich als Wissensschatz für Dich. Und dann zur Erforschung Deiner Persönlichkeit. Frage Dich: „Bin ich mehr ein Gleichbeispielsortierer oder ein Gegenbeispielsortierer?“ Wann bin ich mehr das eine und wann mehr das andere? Ich beispielsweise bin ein Gegenbeispielsortierer von Natur aus. Das wissen sowohl meine Assistenten, als auch viele Workshopteilnehmer die mich dann öfter einmal mit Gegenfragen in eine von ihnen gewünschte Richtung lenken wollen. Und da ist es dann mein Vorteil, dass ich ein „aufgelöster“ Gegenbeispielsortierer bin. Zumindest glaube ich das. Den Begriff habe ich mir aus der Homöopathie ausgeliehen. Dort bedeutet „aufgelöst“ die Arbeit an einer (meist nachteiligen) Persönlichkeitsprägung, die man mit Hilfe eines homöopathischen Mittels erkannt, bearbeitet und eben aufgelöst hat. In diesem Sinne erkenne ich, wenn ich mich im Modus „Gegenbeispiel“ befinde, kann mich aber gleichzeitig fragen: „Nützt mir die eine, oder die andere Art?“ UND danach handeln.

Es ist also durchaus sinnvoll, sich die einzelnen MetaProgramm Paare nochmals vorzunehmen und, vielleicht im Verlaufe von Wochen, nachzuforschen, wo Du selbst stehst und ob Du auch flexibel anders reagieren könntest. Nachdem es sich bei den MetaProgramm Paaren um unbewusste und kontextbezogene Gewohnheitsmuster handelt, braucht es vielleicht mehrere Anläufe dazu. Stell Dir einmal vor, wie Du Dich verändern könntest, wenn Du bisher automatisch und (fast) immer den „schlimmsten Fall“ konstruiert hast. Kannst Du einfach umschalten? Stell Dir einmal vor, wenn Du Dich beständig von schlechten Gefühlen wegbewegst, wie es wäre, nutzbringend die „Gegenbeispielsortierer“ – Technik zu nutzen. So verstehe ich „Flexibilität“ im Sinne des Modells von NLP. So verstehe ich NLP Techniken, die Dir für Dein Leben nützen.

Wenn Du Dich dann schon einige Zeit mit dem Auftreten der MetaProgramm Paare bei Dir und bei Anderen beschäftigt hast, dann wirst Du herausfinden, dass viele Metaprogramme zusammen auftreten und eine Art von Persönlichkeitsprofil ergeben. Es hat ja in der Geschichte der Psychologie immer wieder mehr oder weniger differenzierte Profilmodelle gegeben. Das Modell der MetaProgramm Paare gibt Dir hier ein einfach zu überblickendes und zweckmässiges Modell an die Hand.

Vielleicht achtest Du einmal darauf: „Worst Case“ und „Moving Away“ gehören meist zusammen. Überblickssortierer und Zufallssortierer ebenfalls. Detailsortierer und Sequentialsortierer auch.

Wenn Du als Führungskraft arbeitest, ist es durchaus sinnvoll, die MetaProgramm Paare heranzuziehen, wenn Du Teams zusammenstellst. Hier eine Faustregel: Für das Brainstorming zuerst mehrere Zufallssortierer. Zum Ordnen nimmst Du Sequentialsortierer hinzu. Für den Projektplan brauchst Du einen Detail- und Sequentialsortierer und einen Worst Case Sortierer für alle Eventualitäten. Für die Durchführung einen „Moving Towards“ Überblicksortierer, der als Projektassistenten einen Detailsortierer bekommt.

Oder natürlich, was für Dich selber in Deinem Leben als Selbständiger oder Angestellter am Besten wäre: Du lernst, die einzelnen MetaProgramm Zustände flexibel selbst einzunehmen, je nachdem, wie sie gerade nötig sind. Du bist also viele Persönlichkeiten in einer. Wenn Du Defizite in Deiner Flexibilität feststellst, bleibt Dir ja immer noch die Wahl, einen meiner Workshops (bevorzugt den nächsten, BrainPower) zu besuchen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Metaprogramm 10: Zusammenfassung hat 5 von 5 Sterne bei insgesamt 2 Bewertungen. Wie findest Du diesen Artikel?
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Vielleicht interessiert dich auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email