Die Definition von NLP

Was weiss wer, woher ... und mehr

NLP (Neuro Linguistisches Programmieren) ist ein Sprach- und Veränderungsmodell, das weltweit gelehrt und angewendet wird. NLP ist eine Sammlung bewährter Ansichten, Techniken, Strategien und Fähigkeiten, mit denen Du Dein Leben positiver, selbstbestimmter und erfolgreicher gestalten kannst. NLP Techniken und daraus resultierende Strategien nützen Dir in vielen Bereichen und führen zu einem glücklicheren, erfolgreicheren und selbstbestimmten Leben.

Die Definition von NLP

Soweit meine Definition von NLP. Das klingt für die meisten Menschen nicht wissenschaftlich, ist es auch nicht. NLP ist weder Wissenschaft (auf der einen Seite) noch eine Sekte (auf der anderen Seite). Nochmals: NLP ist eine Sammlung nützlicher Tipps und Tricks aus der Schatzkiste der Neurowissenschaften, der kognitiven Psychologie, der Hypnotherapie, eines gesunden Menschenverstandes und noch einigem mehr. So, und nun kommt die „offizielle“ Definition:

Das Neuro-Linguistische Programmieren (kurz NLP) ist eine Sammlung von Kommunikationstechniken und Methoden zur Veränderung psychischer Abläufe im Menschen… Die Bezeichnung „Neuro-Linguistisches Programmieren“ soll ausdrücken, dass Vorgänge im Gehirn (= Neuro) mit Hilfe der Sprache (= linguistisch) auf Basis systematischer Handlungsanweisungen änderbar sind (= Programmieren). (Quelle: Wikipedia)

NLP Definition

Ich benutze in meiner Kommunikation den Ausdruck „Modell von NLP“. Ein Modell ist ein Abbild von etwas. Es beschreibt in einer Vereinfachung hinreichend genau eine Realität damit Du Ergebnisse erzielen kannst. Das bedeutet: Im Modell von NLP haben Formate, Beschreibungen, Annahmen und Wirkungsmechanismen (zum Beispiel Veränderungen innerhalb der Repräsentationsebenen) positive Auswirkungen, obwohl die „wahren“ Verhältnisse meist viel komplizierter sind.

Mein Fazit: NLP macht die Welt einfacher

Das Modell von NLP ist in den 70ern aus dem Bedürfnis heraus entstanden, Psychotherapeuten festgelegte Verfahrensanweisungen (Formate) zu liefern, die ihren Erfolg in der Therapie gewährleisten. Dieser (fromme) Wunsch ist so nicht in Erfüllung gegangen. Die Anwendung des Modells von NLP in der Psychotherapie ist einer der drei großen Anwendungsbereiche geblieben. Sehr früh jedoch erkannte man, dass sich die Sammlung an Glaubenssätzen, Techniken und Formaten auch in anderen Bereichen wirksam anwenden lies.

YEAH: Automatische Motivation!
Dauerhaft durchhalten und mühelos Deine Ziele erreichen

Brauchst Du wieder einmal Motivation? Willst oder musst Du Deine Ziele erreichen, um im Leben voranzukommen? Diese Produktion bewirkt die dauerhafte Installation einer unbändigen Motivationsstrategie. Sie beruht auf subbewussten Auslösern und wird Dich unaufhaltsam nach vorne treiben. Einfach und wirksam. Worauf wartest Du?

ab 89,00 €  ...mehr erfahren

NLP Geschichte

Im Jahre 1974 begann sich, unter der Leitung von Richard Bandler und John Grinder, im Umfeld des Cresge College, regelmäßig eine Gruppe engagierter Studenten zu treffen. Die Teilnehmer setzten sich die Erforschung der Mechanismen verbaler Interaktion zwischen einem Therapeuten und möglichen Klienten zum Ziel. Bandlers zeitgleiche Beschäftigung mit der Arbeit Virginia Satirs erweiterte das Themenspektrum der Gruppe. Die aus diesen Treffen entstandene Publikation: „Structure of Magic“ zeigt Wege auf, mit gerichteten Fragen wertvolle Informationen über die Vorstellungswelt eines Klienten zu bekommen. Heute kennen wir diese Erkenntnisse im NLP unter dem Namen „MetaModell“.

Gegen Ende 1974 besuchten Bandler und Grinder den Hypnotherapeuten Milton H. Erickson in seinem Haus in Phoenix, Arizona. Die Besuche gaben dem Modell von NLP entscheidende Impulse und durch diese Erkenntnisse erweiterte sich der Ansatz des Modells von NLP. Ziel war nun, jede Fähigkeit, die ein Mensch besitzt, durch entsprechend gerichtete Fragen Schritt für Schritt zu analysieren, aufzuschreiben und anderen Menschen in geeigneter Form zugänglich zu machen. Der Fokus verschob sich auf die Analyse der ablaufenden Prozesse.

Daraus entstand die Technik des „Modelling im NLP“. Ehrgeiziges Ziel war die Systematisierung therapeutischer Prozesse und eine Vereinheitlichung der Psychotherapie.

NLP Anwendungsgebiete

Bereits in den späten 70er Jahren entstanden NLP Business Anwendungen (BNLP) für Verkäufer, Projektmanager, Führungskräfte und Coaches. Im Verlaufe der weiteren Entwicklung haben sich drei große Anwendungsbereiche für das Modell von NLP entwickelt:

  1. NLP in der Therapie
  2. NLP im Berufsleben
  3. NLP zur Lebensoptimierung

In meiner NLP Practitioner Ausbildung lege ich den Schwerpunkt auf die Anwendung des Modells von NLP zur Lebensoptimierung mit vielen Tipps für’s Berufsleben. Ich biete allerdings keine Psychotherapie mit NLP an.

NLP Bestandteile

Das Modell von NLP gliedert sich in verschiedene „Schwierigkeitsgrade“. Alle Grade kannst Du in meiner NLP Practitioner Ausbildung in kurzer Zeit lernen.

1. NLP Grundtechniken: 
Pacing, Leading, Ankern, Repräsentationsebenen, Submodalitäten und deren Veränderung
2. NLP fortgeschrittene Techniken:
TimeLine Formate, hypnotische Induktion, Anwendung der NLP Sprachmodelle (MetaModell, Milton Modell)
3. NLP Formate:
Hypnotische Prozesstruktionen (Utilisation), FPC, Walt Disney Creativity Strategy, Moment of Excellence, generative Strategien und viele mehr.

NLP Grundannahmen (hilfreiche Annahmen im NLP)

Im Modell von NLP gibt es „hilfreiche Annahmen“. Sie erklären und kommentieren das, was jeder NLP Anwendung und Technik zugrunde liegt. Sie werden auch als „Die 10 Gebote des NLP“ bezeichnet. Hier findest Du die wichtigsten:


Was ist NLP? Hier erfährst Du mehr. Wenn Du Dich weiter über NLP Informieren willst schau Dir meine Serie Was ist NLP an und informiere Dich in der Bibliothek bei den NLP Grundlagen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 votes, average: 4,25 out of 5)
Die Definition von NLP hat 4.25 von 5 Sterne bei insgesamt 4 Bewertungen. Wie findest Du diesen Artikel?
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Vielleicht interessiert dich auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email