Fokus

Mehr Konzentration und Aufmerksamkeit

Es gibt eine berühmte und viel zitierte Studie nach dem es jeder Mensch innerhalb von 10 000 Stunden der Übung in seinem Metier zur Weltspitze bringt. Und es gibt eine weitere Studie, nach der berühmte Nobelpreisträger, Erfinder, Schriftsteller innerhalb von vier Stunden, die Sie jeden Tag auf Ihr Thema verwendet haben, ebenfalls Spitzenleistungen erbracht haben. Beides klingt doch wirklich gut. Wie hängen nun beide Aussagen zusammen und was kannst DU daraus lernen? 

Fokus Konzentration

Dieser Artikel und das beigegebene Video handeln deshalb von einem Wort und seinen Auswirkungen auf Dein Leben: FOKUS. Das Wort focus stammt aus der Lateinischen Sprache und bedeutet dort Feuerstätte oder Brennpunkt. In dieser Bedeutung wird es auch auf dem Gebiet der Optik verwendet. In der Übertragung der Bedeutung nutzen wir dieses Wort in der deutschen und englischen Sprache das Wort im Zusammenhang mit Meditationsübungen. Dort verwendet man es in der Bedeutung für den Zustand der Konzentration.

Vielleicht ist es eine gute Idee, wenn Du Dir zuerst die Bedeutung des Wortes und die dazugehörigen Techniken in der Meditation vergegenwärtigst. Dazu habe ich einen eigenen Artikel geschrieben: Fokus. Die Beschäftigung mit den unterschiedlichen Ebenen der Meditationstechniken weist Dir den Weg, wie Du mit etwas Übung in den Zustand eines konzentrierten Fokus gelangst. Und dann stellt sich die Fragen, was Du im Zustand der fokussierten Konzentration für Dich erreichen kannst.

Video: Fokus, Konzentration, Aufmerksamkeit

Wie es bei Dir im Kopf aussehen mag, das kannst Du trotz aller Widrigkeiten „draussen“, selbst bestimmen. Die nötige Technik dazu liefere ich Dir heute. Sie drückt sich in einem Wort aus, das Du bestimmt schon oft gehört hast: FOKUS. Artikel und Video werden Dich erhellen und die Sonne im Kopf scheinen lassen. 

Fokus für mehr Erfolg

Stell Dir nur einmal vor: Du liegst vier Stunden auf der Couch und denkst über die Theorie der Entstehung des Universums nach. Und dann kommt am Ende eine Theorie heraus, für die Du den Nobelpreis bekommst. Das wäre doch toll, oder? Tja, da hast Du allerdings eine Kleinigkeit vergessen. Diese Kleinigkeit lässt sich in einem Wort und in einem Zustand zusammenfassen: Fokus. Und zwar Fokus, wie ich ihn Dir hier und heute nahebringen möchte. Er hat zwei Aspekte: Zum einen den Leistungsfokus, der ausschließlich dazu da ist, eine Leistung zu erbringen.

Leistung durch Konzentration: das ist ja für viele Menschen in der heutigen Zeit bereits ein Problem. Wenn ich mit jungen Menschen spreche, merke ich, dass ihre Spanne der Aufmerksamkeit oft schon nach 10 Sekunden überschritten ist. Wenn ich eine halbe Minute, eine Minute oder sogar zwei Minuten zu einem Thema spreche, wenn ich einen etwas längeren Satz formuliere, dann heißt es schon: “Hey, kannst Du Dich nicht kürzer fassen? Das kannst Du doch auch kürzer sagen!” Fokus ist in diesem Sinne eine Eigenschaft, auch beim Zuhören bei einer Sache und bei einem Thema zu bleiben.

Fokus auf EINE Sache

Ich weiß es aus eigener Erfahrung und ich kenne viele Menschen, die großartige Leistungen vollbringen und eben diesen Leistungsfokus in kurzer Zeit erbringen können. Kennst Du das: Du setzt Dich an den Computer und möchtest einen Artikel schreiben. Du bist gut unterwegs und plötzlich Tirilüüh kommt die erste SMS. Danach Klingeling die neueste WhatsApp Meldung. Weil Du schon dabei bist, guckst du schnell noch in Facebook nach den neuesten Posts, dort wirst Du auf YouTube verwiesen und dann guckst Du schnell noch in Pinterest nach. Tja, und dann ist die Zeit um, die Du für Deinen Artikel reserviert hattest. 

Stell Dir vor, Du würdest Dich stattdessen um Deinen Artikel gekümmert haben. Du würdest in Dein Thema eingetaucht sein und würdest zwei, drei oder vier Stunden an diesem Thema konzentriert und mit Fokus arbeiten können. Du kannst Dir gar nicht vorstellen, wie viel Du in dieser kurzen Zeit schaffen würdest. Fokus kann da Dir in vielen Situationen Deines Lebens helfen. Probiere es doch einfach aus!

Fokus ist Übungssache

Mit Fokus verhält es sich wie mit der Meditation. Vielleicht schaffst Du in der ersten „Sitzung“ nicht gleich die oben erwähnten vier Stunden. Dann probiere doch einfach 10 Minuten fokussiert an etwas zu arbeiten, ohne Dich durch irgend etwas ablenken zu lassen. Danach vielleicht 20, 30 bis Du dann schliesslich, vielleicht nach einem Monat die berühmte “fokussierte Stunde” erreichst. DAS ist es, was ich Dir in diesem Artikel nahe bringen möchte.

Wenn Du im Leben etwas erreichen möchtest, sei es, dass Du ein Bild malst, sei es, dass Du etwas auf Video bannen möchtest, sei es, dass Du einen Artikel schreibst, sei es, dass Du eine kreative Arbeitsleistung in welcher Form auch immer erbringen möchtest: Lerne, Deinen Fokus zu halten. Konzentriere Dich! Lass Dich nicht ablenken! Manche Menschen beschreiben Fokus als eine Art von Tunnel, der sich ausschließlich um das Thema bildet und nichts anderes zulässt. Ich habe Menschen gesprochen, die das klingeln des Telefons oder die Gegenwart anderer Leute im Raum nicht wahrgenommen haben, so fokussiert waren sie auf ihr Thema. 

Mein Tipp: Wenn Du an Deiner Aufgabe arbeitest, schalte alle Ablenkungen aus. Telefon zur Seite, alle Tabs am Computer zu, Radio aus. Mit anderen Worten: fokussiere Deine Aufmerksamkeit auf EIN Thema. Vielleicht möchtest Du Dir ja dazu einen „Fokus-Anker“ anlegen. Aktiviere die Ressource „Fokus“ und ankere sie an einem beliebigen Objekt. Das kann der Bildschirm Deines Computers sein, es kann auch ein vorgestelltes Objekt sein.

Fokus mit NLP Tricks

Ich habe mir in Hypnose eine blaue Neonschrift auf der linken Seite meines Sehfeldes installiert. Dort steht FOKUS geschrieben und diese Schrift blinkt in einer Frequenz von etwa 6 Perioden pro Minute. Dazu höre ich eine weibliche Stimme, die das Wort „Fokus“ in einem angenehmen Ton spricht. Wenn Dir dies wie Zauberei vorkommt oder Du von NLP (noch) nicht so viel Ahnung hast, nimm Dir einfach den Artikel über den automatischen Resourcenanker vor. Er vermittelt Dir eine schnelle und wirksame Anleitung. Du wirst erstaunt sein, wieviel mehr an Pensum Du in kurzer Zeit schaffen wirst und wieviel mehr an Qualität Deine Arbeit gewinnt. Danach ist immer noch Zeit für alle die wunderbaren Ablenkungen und Du hast das gute Gefühl, daß Deine Arbeit getan ist.

Ich gebe Dir ein gutes Beispiel meiner eigenen Erfahrung. Wenn ich auf der Bühne Geschichten erzähle und mich oft in viele Unterabteilungen verliere, bleibt mein Fokus im Gehirn immer meinem gewünschten Ziel unterstellt. Auf diese Art und Weise kann ich meine Geschichten erzählen und bleibe doch immer beim ursprünglichen Thema. Alles, was ich tue und sage, bleibt immer diesem einem Ziel unterstellt. Das erklärt auch die Wirksamkeit meiner Interventionen in der NLP Grundausbildung. 

Fokus hat einen zweiten Aspekt, ich nenne ihn den strategischen Fokus. Wenn Du ein Thema über längere Zeit in deinem Kopf behältst und wenn Du Dein Verhalten über einen längeren Zeitraum hinweg beobachtest, um es zu verändern, richtet sich Dein Unterbewusstsein in seinen Strategien danach aus und unterstellt Deine Handlungen diesem fokussierten Ziel. 

Stilles Qi Gong
Sieben Übungen zur inneren Harmonie

Ich wurde auf einer Reise durch China mit der Technik und Philosophie dieser Übungen der Aktivierung der geistigen Energie durch Qi Gong bekannt. Die körperlichen Bewegungsübungen des Qui Gong sollen in langen Jahren der Praxis einer nie erreichbaren Vollendung entgegenstreben. Dagegen sind die Übungen des "stillen Qi Gong", die richtige Anleitung vorausgesetzt, sehr gut für jeden nachzuvollziehen und können schnell zu deutlich wahrnehmbaren Ergebnissen führen.

ab 49,00 €  ...mehr erfahren

Fokus zum Flirten

So, jetzt wird es spannend: Jungs aufgepasst. Vielleicht möchtest Du ja, daß Dein weibliches Gegenüber, das Du gerade angesprochen hast, einen guten Eindruck von Dir bekommt. Oder Mädels, wie ist das bei euch?

Egal welchem Geschlecht Du dich zughörig fühlst oder wen Du anziehen willst. „Attraktion“ funktioniert bestimmt nicht, indem Du in einem langatmigen Wortwasserfall sagst, was für ein toller Mensch Du (wieder einmal) bist. Das ist zwar die Masche, die Jungs aus Unsicherheit heraus meist verfolgen. Sie sorgt bei den Frauen meist für hochgedrehte Augen und Seufzer. Nach dem Motto: Schon wieder so einer, der sich selber für gaaaaanz großartig hält.

Vielleicht probierst Du es mal mit Fokus. Plaudere mit Deinem Gegenüber in zwangloser Weise und halte Deinen Fokus auf den guten Gefühlen und der guten Laune Deines Gegenüber. Ja! Mache Dein Gegenüber zum Brennpunkt Deines Interesses. Diese Form von Aufmerksamkeit gefällt jedem Gesprächspartner. Wahrscheinlich kommst Du dann schnell der ursprünglichen Bedeutung des Wortes im Sinne von „Feuerstelle“ näher.

So, das sind zwei ganz einfache, aber sehr wirkungsvolle Anwendungen des Zustandes „Fokus“. Wie in den meisten meiner Artikel gilt: lesen ist gut, ausprobieren geht über studieren. Wenn wir uns bei Gelegenheit in einem meiner Workshops sehen, sprich mich doch an und erzähle mir von Deinen Erfahrungen mit diesem wundervollen Zustand. Dann merke ich gleich, wie Du es mit dem Fokus hältst.

Chris Mulzer | Trainer für NLP & Hypnose
Chris Mulzer | Trainer für NLP & Hypnose

Seit über 25 Jahren lehre ich Menschen das Modell von NLP und die Techniken von Hypnose. Ich glaube fest daran das jeder Mensch in sich die Ressourcen trägt um sein Leben selbständig und nach eigenen Maßstäben zu gestalten.

3 Antworten

  1. hahahaha das Wort: e-focus ist supergut!

    zum Glueck „arbeitet“ das Unterbewusstsein immer hallowach und wenn die Menschen ihren Focus an „e“ verschenken, kann man sie als – e-abwesend – umso leichter und tiefer erreichen! :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.