Die Bedürfnispyramide von Abraham Maslow

Willst Du wissen, warum Du tickst, wie Du tickst? Willst Du die Hintergründe kennen, warum Du manchmal motiviert bist und manches Mal eben nicht..? Sigmund Freud, der Begründer der Psychotherapie im 20. Jahrhundert ging von einem pessimistischen, negativen, gestörten oder defizitären Menschenbild aus. Bei ihm war jeder Mensch erstmal schräg drauf. Maslow dagegen ist einer der Gründerväter der humanistischen Psychologie. Sein Modell strebt seelische Gesundheit an. Wenn Du nach Selbstverwirklichung und seelischer Gesundheit suchst, bist Du bereits im Sinne Maslows unterwegs.

5 Studen der Maslowschen Bedürfnisspyramide

Die erste Idee zu seinem Modell veröffentlichte Maslow 1943 unter dem Titel A Theory of Human Motivation. Ich zitiere: „Destruktivität, Sadismus, Grausamkeit sind keine ureigenen menschlichen Bedürfnisse (wie bei Freud), sondern wesentliche Reaktionen auf Frustrationen unserer eigenen Bedürfnisse.“ Seine Erkenntnisse publizierte er als Grafik in einer Bedürfnispyramide.

Damit veranschaulicht er eine angenommene Hierarchisierung menschlicher Bedürfnisse und Motivation. Jede Stufe entspricht einem Gebiet im Leben, das er aus Beobachtungen erkannt hat. Nach seiner Ansicht kann die nächst höhere Bedürfnisstufe erst erreicht werden, wenn die darunter liegenden erfüllt wurden. In der Praxis überlappen sich die Bereiche und Du wirst wahrscheinlich schon mit der „Arbeit“ an einer höheren Ebene begonnen haben, obwohl noch nicht alle Bereiche der darunter liegenden Ebenen erfüllt sind.

Die Bedürfnispyramide nach Maslow

Maslow unterteilt die menschlichen Bedürfnisse in 5 Stufen.
Er bezeichnet die ersten 4 Stufen als Defizitbedürfnisse und die höchste Stufe als das finale Wachstumsmotiv. Er behauptet, wenn Du Deine Defizitbedürfnisse nicht befriedigst, hat das nachteilige physische und seelische Folgen für Dich. Das kannst Du in vielen Gesellschaften dieser Erde am lebenden Beispiel beobachten.

Das letzte Bedürfnis, das nach Selbstverwirklichung kann seiner Ansicht nach nie ganz erfüllt werden. Es ist die Grundlage der „ewigen Motivation“. Dann ist der Weg das Ziel. Maslow hat dieses Modell allerdings kurz vor seinem Tod nochmals erweitert. Ich möchte Dir einen genaueren Überblick über die fünf essentiellen Stufen seiner Pyramide geben und Dir aufzeigen, was alles in die einzelnen Bereiche fällt.

Stufe 1: Physiologische Grundbedürfnisse

Dies sind alle Grundbedürfnisse, die für das menschliche (Über)leben notwendig sind. Sie bilden die Basis der Bedürfnispyramide. Es ist das, was Du unbedingt zum Leben brauchst und was viele Menschen, die unseren Planeten mit Dir bewohnen nicht ausreichend zur Verfügung haben.

Maswlosche Bedürfnisspyramide Stufe 1: Grundlagen
  • Luft – Sauerstoff (Atmung)
  • Wasser
  • Schlaf
  • Fortpflanzung (Sex)
  • Nahrung
  • Kleidung
  • Wohnung (Schutz vor Witterung, Behausung)

Dazu ein kleiner Kommentar zum Nachdenken: Überlege Dir einmal, wie viele Menschen auf unserer Erde nicht über das lebensnotwendige Wasser verfügen. Wasser gäbe es ja genug, nur ist es in Küstennähe eben salzig oder in vielen Gebieten verschmutzt. Wenn Dich dieses Thema interessiert, kannst Du „Wassermangel“ bei Youtube eingeben und Du bekommst mehr als einen Filmbericht aus den unterschiedlichsten Gebieten dieser Erde.

Ähnlich verhält es sich mit der Luft. In wie vielen grossen Städten ist der Smog zu einem grossen Problem geworden. Es ist längst nicht mehr selbstverständlich, das Recht auf saubere Luft überall erfüllt zu bekommen. Ich will in diesem Artikel keine schlechten Nachrichten verbreiten, Dich allerdings zum Nachdenken anregen. Viele Dinge, die Du in Europa oder unserem hoch entwickelten Land für selbstverständlich erachtest, sind es in vielen Gebieten dieser Erde nicht. Viele Menschen haben erst einmal die Notwendigkeit, für die Befriedigung ihrer Grundbedürfnisse sorgen zu müssen – und dabei geht für sie die meiste Zeit des Tages drauf. Was dann übrig bleibt reicht vielleicht gerade, um die wichtigsten Punkte auf der nächsthöheren Ebene anzugehen.

Stufe 2: Sicherheit

Maswlosche Bedürfnisspyramide Stufe 2: Sicherheit

Wenn Deine physiologischen Bedürfnisse einigermassen erfüllt sind, strebst Du und jeder Mensch nach einer Art von Sicherheit. Diese Bedürfnisse umfassen Deinen Wunsch nach

  • dem Schutz des Lebens und Deines Besitztums
  • Stabilität (politischer und seelischer)
  • Ordnung (im direkten Umfeld und im sozialen Umfeld)
  • körperlicher Sicherheit (Gesundheit, sichere Umgebung)
  • seelischer Sicherheit (Beziehung, Geborgenheit)
  • finanzieller Sicherheit (Arbeit, materielle Grundsicherung)
  • sozialer Sicherheit

Maslow erkannte, dass der Mensch das ihm Bekannte dem Unbekannten vorzieht. So verspürt nach seiner Ansicht jeder Mensch den Wunsch, die Welt, die ihn umgibt verstehen und erklären zu können. Auch der Wunsch, von einer stärkeren Person, der Gemeinde oder dem Staat beschützt zu werden, zählt zu diesen Sicherheitsbedürfnissen.

Ich gebe Dir keine entsprechenden Bespiele. Wenn Du mit wachen Sinnen durch die Welt schreitest, erkennst Du eine Menge an Verhältnissen, bei denen die Erfüllung dieser Ebene gefährdet, wenn nicht gar unmöglich ist.

Stufe 3: Die sozialen Bedürfnisse

Maswlosche Bedürfnisspyramide Stufe 3: Sozial

Sind die ersten beiden Ebenen der Grundbedürfnisse erfüllt, kommt Deine soziale Natur und Dein Bedürfnis nach sozialer Bindung zur Geltung. Hier geht es um die Bereiche von

  • Familie
  • Freundschaft
  • Gruppenzugehörigkeit (Beibehaltung der sozialen Rolle)
  • Gemeinschaft (sicherer Platz in einer sozialen Gruppe)
  • Kommunikation und sozialer Austausch
  • gegenseitige Hilfe und Unterstützung
  • Beziehung, Zuneigung, Liebe, sexuelle Intimität.

Wenn Du Maslows Überlegungen genau liest, kommst Du auf dieser Ebene zu einem wichtigen Punkt. Maslow benutzt das Wort „Liebe“ auf dieser Ebene. Er macht dabei einen Unterschied zum Wort „Sex“, das er auf der ersten Ebene benutzt. Er meint, die reine Befriedigung Deines Sexualtriebs, also den körperlichen Akt des Geschlechtsverkehrs kannst Du als ein physiologisches Grundbedürfnis werten. Das gilt für das Individuum, also für Dich und auch für die Menschheit insgesamt. Ohne den Akt der Fortpflanzung wäre die Menschheit in relativ kurzer Zeit ausgestorben.

Dein Sexualverhalten ist nach Maslows Ansicht allerdings durchaus mehrdimensional. Es enthält andere als die notwendigen, körperlich definierten Komponenten. Lass es mich drastisch sagen: Nur ficken mag die Erhaltung der Art wohl gewährleisten. Die erziel- und geniessbare Qualität steht jedoch auf einem ganz anderen Blatt. Zuneigung, Geborgenheit und Liebe hat deshalb ihren Platz auf dieser höheren Ebene, weil es eben mehr gibt, als den reinen Akt der Fortpflanzung.

Das Bedürfnis nach Zuwendung und Liebe ist erst vollständig befriedigt, wenn es sowohl das Geben als auch das Bekommen von Liebe beinhaltet. Neuere neurophysiologische Forschungen finden den reinen Überlebens Sextrieb im limbischen System, dem alten Teil des fest verdrahteten „Krokodilgehirns“ und verorten die emotionalen Komponenten eher im Neokortex, also im später entwickelten Teil des Gehirns.

Was kann das für Dich bedeuten? Drastisch gesagt: Ficken ist notwendig, der Genuss dabei wünschenswert. Das kannst Du jetzt interpretieren, wie Du willst.

Stufe 4: Die Individualbedürfnisse

Maswlosche Bedürfnisspyramide Stufe 4: Individuell

Wenn alle Deine Bedürfnisse auf den vorhergehenden Ebenen erfüllt sind, kann es schliesslich um die Befriedigung Deiner ureigenen Bedürfnisse gehen. Maslow unterscheidet hier zwei Unterkategorien. Auf dieser Ebene strebst Du nach:

1. Befriedigung der Bedürfnisse, die Du Dir selbst mit einer entsprechenden Einstellung erfüllen kannst:

  • Freiheit (innere)
  • Stärke (mental und körperlich)
  • Unabhängigkeit (sachlich und emotional)
  • Selbstbestimmtheit
  • Erfolg

2. Befriedigung der Bedürfnisse, die nur von anderen Menschen erfüllt werden können

  • Freiheit (äussere)
  • Prestige
  • Wertschätzung durch Andere
  • Soziale Wichtigkeit

Je nachdem, wie Deine Sozialisation (das Erwachsen werden) erfolgte, kannst Du auf dieser Ebene Deine Bedürfnisse unterschiedlich bewerten. Für manche Menschen ist Macht beispielsweise von großer Bedeutung, während es für andere von eher geringer Bedeutung ist. Jeder Mensch will bestätigt, anerkannt und wertgeschätzt werden. Aus der Erfüllung Deiner Bedürfnisse auf dieser Ebene resultiert Deine innere Zufriedenheit, Motivation und Produktivität.

Stufe 5: Deine Selbstverwirklichung

Maswlosche Bedürfnisspyramide Stufe 5: Verwirklichung

An oberster Stelle der Pyramide nach Maslow steht Dein Streben nach Selbstverwirklichung. Um zu diesem höchsten Gut zu gelangen, sollen die meisten der bisherigen Bedürfnisse auf allen Ebenen weitgehend erfüllt sein. Im Rahmen Deines Bedürfnisses nach Selbstverwirklichung willst Du

  • Deine Fähigkeiten,
  • Deine Persönlichkeit
  • Deine Kreativität

entwickeln, damit Du die Frage nach dem Sinn Deines Lebens für Dich beantworten kannst. Du bist am glücklichsten, motiviertesten effektivsten und produktivsten, wenn Du Dich in Deinen Neigungen und Bedürfnissen nach Deinem Sinn entfaltest und Dein Potential voll ausschöpfst. Auch wenn Du glaubst, auf anderen Ebenen noch Defizite zu haben, rate ich Dir schon jetzt, Deine Interessen und Stärken zu fördern.

Engagiere Dich mit sinngebenden Aufgaben, die nicht unbedingt materiellen Lohn (Geld) zum Ergebnis haben. Beschäftige Dich mit der Entwicklung Deiner Kreativität oder engagiere Dich in sozialen Gruppen, weil Du es willst und weil Du anderen Menschen geben willst, was das Universum Dir so reichlich schenkt.

Das halte ich für eine der wichtigen Einstellung in Deinem Leben und es ist das krasse Gegenteil zum um sich greifenden Egoismus unserer Gesellschaft. Irgendwer sollte doch mit gutem Vorbild vorangehen – und warum nicht DU. Übrigens: es gibt Forschungen darüber, was uns Menschen glücklich macht. Ist es verwunderlich, dass die Einstellung, anderen Menschen zu geben ein wichtiger Faktor ist?

Die erweiterte Pyramide

Maslow hat sein Modell im Jahr 1970 erweitert. An oberster Stelle hat er eine selbstüberschreitende Dimension hinzugefügt, die er „Transzendenz“ nennt. Es ist Deine Suche nach einem höheren Wesen oder einem höheren Grund für Dein Sein auf dieser Welt. Es handelt sich um eine Dimension außerhalb der menschlichen Beobachtung.

Dazwischen erweitert er die Pyramide um zwei Ebenen. Sie sollen über den Individualbedürfnissen eingeordnet werden. Nach Deinen ureigenen und persönlichen Bedürfnissen hat er die Kategorien der Befriedigung Deiner ästhetischen und kognitiven Bedürfnisse hinzugefügt. Diese Einschätzung würde zu folgender achtstufiger Gliederung führen:

8. Transzendenz
7. Selbstverwirklichung
6. Ästhetische Bedürfnisse
5. Kognitive Bedürfnisse
4. Individualbedürfnisse
3. Soziale Bedürfnisse
2. Sicherheitsbedürfnisse
1. Physiologische Bedürfnisse

Vielleicht hat er gegen das Ende seines Lebens erkannt, dass es mehr gibt, als nur das Streben nach der Befriedigung von an den Menschen gebundenen Bedürfnisse. So viele Bewohner unserer Erde, die an ein höheres Wesen glauben können sich doch nicht irren. Wenn Du an keinen Gott glauben möchtest, kannst Du mit dem großzügigen Begriff des „Universums“, das es gut mit Dir meint, vielleicht mehr anfangen.

Wenn Dich dieser Artikel zum Nachdenken gebracht hat, freue ich mich. Wenn Du herausgefunden hast, dass es Ebenen Deines Seins gibt, auf denen Du Nachhilfe benötigst, kannst Du Dir überlegen, einen meiner Workshops als „Nachhilfekurs“ zu besuchen. Dann wirst Du an den höheren Ebenen des Seins mit allen Deinen Kräften arbeiten. Viel Erfolg wünsche ich Dir.

Chris Mulzer | Trainer für NLP & Hypnose
Chris Mulzer | Trainer für NLP & Hypnose

Seit über 25 Jahren lehre ich Menschen das Modell von NLP und die Techniken von Hypnose. Ich glaube fest daran das jeder Mensch in sich die Ressourcen trägt um sein Leben selbständig und nach eigenen Maßstäben zu gestalten.

3 Antworten

  1. Danke lieber Chris für die Wegbegleitung auf meinem Lebensweg und den vielen anderen Begleitern die dabei sind .
    Vielen lieben Dank für ???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Inhalt

Das könnte Dich auch interessieren:

Online Practitioner Screen Schwarz

kostenloses NLP Training

NLP Grundausbildung online

Lerne NLP und entwickle Deine Persönlichkeit von zuhause aus: Hol Dir meinen Online NLP Practitioner inkl. Video-Anleitung PDF-Übungen. Gratis zu Deiner Anmeldung zu den kikidan Impulsen.

You have Successfully Subscribed!